Zeitmanagement

Du kennst das Problem Zeitmanagement sicherlich, man nimmt sich viel vor hat aber dann am Ende des Tages nur die hälfte des geplanten geschafft.
Wie kann es dann sein, dass jemand mit den selben 24 Stunden mehr aus seiner Zeit macht? Was macht diese Person anders?
Grundsätzlich ist Planung ein guter Ansatz um effizienter an seiner Zeit des Tages ran zu gehen.

Planung ist alles 

Gerade zur heutigen Zeit ist es noch einfacher seine Zeit gut zu verplanen. Ein Smartphone ist gerade was diese Möglichkeiten an geht ein starkes Tool.
Überlege dir zunächst am Vortag, welche Termine oder Aufgaben du erledigen möchtest und schreibe sie dir auf einen Zettel. Danach überlegst du dir, wie wichtig die Einzelnen Aufgaben sind und wie viel Zeit du dafür benötigst. Nehm dir jetzt dein Smartphone und speicher dir diese Termine in den Kalender ein, mit Erinnerung. Beachte hier, dass du dir eine Erinnerungsfunktion vor Beginn des nächsten Termins einstellst. Das bewirkt, dass du in den letzten 20min nochmal richtig Gas gibst um deine Aufgabe zu beenden um dann Pünktlich an die nächste Aufgabe heran gehen kannst. Das beste daran ist, da dich dein Smartphone erinnert brauchst du dir keine Gedanken machen ob du einen Termin verpasst. Somit bleibst du Fokussiert und kannst mit 100% an den Termin heran gehen.
Ich nehme mir immer Sonntags die Zeit um meine gesamte Woche durch zu Planen da ich auch Wöchentliche Routinen habe die ich direkt fest einplanen kann. Hilfreich kann hier ein Terminplaner sein, der sich dann auch Gut kombinieren lässt mit dem Ziel Planer den man sich sowieso jeden Tag durchlesen sollte. Somit rufst du dir deine täglichen Aufgaben und Ziele zu beginn des Tages ins gewissen.
Beachte aber hier auch das Sortieren deiner Aufgaben nach Dringlichkeit. In den meisten fällen gibt es unwichtige Dinge für die man womöglich keine Zeit hat. Hier gilt auch: Nimm dir nicht zu viel vor!

Planen alleine reicht nicht du musst auch mit der nötigen Disziplin an deine Aufgaben und Termine ran gehen. Dies ist Wahrscheinlich der schwierigste Aspekt aber dennoch nicht unmöglich und ist allgemein auch sehr hilfreich. Da du in so ziemlich allem eine gute Disziplin brauchst.

Deine Aufgaben / Termin mit 100% angehen 

An der Disziplin muss man selbst arbeiten hier gibt es nur wenig was einem helfen kann. Zu beginn kann es durchaus vorkommen, dass die geplante Zeit nicht ausreicht. Man lässt sich zu leicht ablenken oder hat nicht die nötige Motivation um bei der Sache zu bleiben. Überlege dir an diesem Punkt woran das liegt und versuche dies beim nächsten Termin besser zu machen. Solange du im Unterbewusstsein immer daran denkst und daran arbeitest wirst du auch besser werden und deine Aufgaben viel effizienter abschließen können. Wie oben beschrieben kann ein Smartphone ein wichtiges Tool sein, es kann dir aber viel Zeit kosten. Schnell verliert man sich in den Social Media Plattformen und verliert seine Aufgabe aus den Augen. Hier ist der Gedankenansatz „Erst die Arbeit dann das vergnügen.“ ein guter Anfang. Gerne darf hier auch für diese Tätigkeiten Zeit eingeplant werden, gerade als Internet Marketer ist es ja wichtig seine Social Media Seiten nicht zu vernachlässigen, hier ist es auch hilfreich eine feste Zeit für seine Postings zu planen. Da die Uhrzeit auch ausschlaggebend wie viele Personen deinen Post sehen.
Hilfreich kann hier eine Liste sein mit dingen die man als Zeitverschwendung ansieht und somit auf die Not-To-Do-Liste schreibt.

Ich empfehle dir für beide Punkte die Eisenhower-Matrix an zu wenden. Der Aufbau ist sehr Einfach du hast vier Quadrate in denen du deine Aufgaben aufteilst und demnach deine Wochen oder Tages Planung durchführst.

Dringend und wichtig:




Dringend, aber nicht wichtig:




Wichtig, aber nicht dringend:





Weder wichtig noch dringend:
(Not-To-Do-Liste)




Denke aber immer daran genug Zeit für dich ein zu planen in der du mal etwas Pause hast und runterkommen kannst.

Oft kommt das Leben dazwischen

Vergiss nicht, dass dein perfekt durchgeplanter Tag sehr schnell ins straucheln kommt, wenn ungeplante persönliche Ereignisse dazwischen kommen. Versuche daher dir eventuelle Ereignisse mit ein zu planen, bzw. deinen Tag nicht zu sehr  voll zu Stopfen um einen puffer zu haben. Falls es sich einrichten lässt Plane deinen Tag mit einer „Dringend und Wichtig“-Aufgabe und fülle den Rest großzügig mit „Wichtig, aber nicht dringend“ – und „Weder wichtig noch dringend“-Aufgaben. Da du diese zur Not aussetzen kannst, falls das Leben dazwischen kommt.

Beim Anwenden dieser Zeitmanagement Tipps wirst du zu Beginn feststellen, dass du Zeit benötigst um die richtigen Techniken zu verinnerlichen.  Sobald du sie aber richtig Anwendest wirst du schnell merken, dass du deine Zeit wesentlich Sinnvoller und effizienter nutzen kannst.

Ich hoffe ich konnte dir beim Thema Zeitmanagement helfen und würde mich über Feedback von dir freuen. Gerne darfst du mir auf meinen Social Media Seiten schreiben.