ETF´s – passives investieren in Aktien

Als passive Anlage Strategie eignen sich ETF´s besonders gut, gerade weil man seine Investition streut und nicht alles auf eine Karte setzt. -> Diversifikation
In diesem Beitrag möchte ich dir die Welt der ETF´s erklären und dir zeigen wie du schon nur mit 25€ jeden Monat in diesen Markt investieren kannst.

Was sind ETF´s?

ETF = Exchange Traded Fund
Ein ETF ist ein Börsen gehandelter Indexfonds. Das bedeutet, deine Investition geht nicht direkt in eine Aktie sondern fließt in den Index selbst.
Man kauft somit Anteile in alle Unternehmen des Index und nicht eines einzelnen Unternehmens.

Wie funktioniert ein ETF?

Der Indexfonds bildet möglichst genau einen Aktienindex ab. Dieser Fonds ist dadurch natürlich an den Kurs des Aktienindex gebunden und profitiert somit von den Schwankungen des Index.
Warum ich speziell die Schwankungen für einen großen Vorteil halte, erkläre ich weiter unten.

Wie Unterscheiden sich ETF´s untereinander?

Vor dem Investieren solltest du auf jeden Fall ein paar Punkte beachten.

1. ETF Struktur / Abbildung
Wie Oben beschrieben bildet der ETF einen bestimmten Index ab, wie genau er diesen Index Abbildet ist Unterschiedlich.
Physische Replikation -> Der ETF bildet den Exakten Index ab mit allen Unternehmen in ihm. Dies bedeutet deine Investition fließt in alle Unternehmen.
Sampling basierte Replikation -> Es wird nur ein Teil des Index Abgebildet. Das erspart Kosten bei den Transaktionen, da in weniger Unternhemen investiert wird.
Achte aber darauf in welche Unternehmen investiert wird, manche ETF´s sind nicht direkt gut bzw. können in moralisch verwerfliche Unternehmen investieren.
Swap basierte Replikation -> Diese Abbildungsart ist mit Textform schwer zu erklären dazu verlinke ich hier ein Video. Hier Klicken!

2. Gewinnverwendung
ETF´s werfen, wie auch normale Aktien, Gewinne ab. Man unterscheidet dort zwischen zwei Formen der Gewinnverwendung.
Thesaurierend -> Der Gewinn wird direkt wieder in den ETF reinvestiert.
Ausschüttend -> Diese Gewinnverwendung ist fast schon selbst erklärend. In diesem Fall wird der Gewinnanteil an den Investor, also an dich ausgezahlt.

3. Unternehmen
Verschaffe dir einen Überblick über die Unternehmen des Index in den du Investieren möchtest.
Für mich spielt hier der moralischer Aspekt eine wichtige Rolle, da es einige Firmen gibt in die ich nicht investieren möchte.
Überprüfe, ob die Unternehmen im Index potential haben. Gerade bei einer Sampling basierten Replikation ist es wichtig auf gute Unternehmen zu setzen.

4. Kurs
Betrachte das ganze Langfristig und schaue dir mindestens die letzten 5 Jahre an. Der Kurs mag jetzt sinken aber Langfristig kann ein guter Aufwertstrend erkennbar sein.

Asset Allocation

Investiere dein gesamtes Kapital nie in einen einzelnen Index, vor allem nicht nur in ein Land.
Investiere in den gesamten Weltmarkt.
Bei den Transaktionskosten können verschiedene Kosten entstehen, je nach Anbieter. Achte daher immer auf die Transaktionskosten. -> Klasse statt Masse.

Was meine ich jetzt mit passives Investieren?

Es gibt die Möglichkeit, monatlich in Form eines Sparplanes in ETF´s zu Investieren. Dabei wird jeden Monat ein bestimmter, von dir festgelegter Betrag (min. 25€ bei ausgewählten Banken) in einen bestimmten ETF investiert.
Diesen Ansatz kann ich nur Empfehlen, da die Kurse immer Schwanken. Dadurch kannst du Langfristig sehr hohe Gewinne erzielen, da du auch bei sinkenden Kursen einkaufst.
Das ganze läuft vollautomatisch und du musst kaum Zeit dafür aufbringen, ganz im Gegenteil zum aktiven Ansatz bei dem du dich immer wieder über Kurse und Nachrichten informieren musst.
Gerade als Privatanleger fehlt dir aber schlichtweg dafür die Zeit.

Diese Plattformen nutze ich.

Meine ETF Sparpläne laufen derzeit über die Comdirekt Bank und ING-DiBa Bank.
Die Comdirekt Bank bietet aber mit die niedrigsten Gebühren und ermöglicht es schon Sparpläne mit monatlich 25€ zu investieren.
Dies ist besonders Interessant für Privatanleger die wenig Kapital zur Verfügung haben.
Langfristig gesehen und mit dem Zinses-Zins-Effekt berücksichtigt, baut man sich auch mit 25€ monatlich ein gutes Kapital auf.

Falls du noch Fragen hast oder mit mir über dieses Thema reden möchtest kannst du mir gerne auf meinen Social Media Kanälen schreiben.

 

dein
Tony