Aktien

Aktien sind vom Alltag nicht mehr weg zu denken. Fast jedes große Unternehmen ist mittlerweile an der Aktien Börse gelistet und wird dort gehandelt.
Doch warum lässt sich ein Unternehmen an der Börse listen und was sind eigentlich Aktien?
Das möchte ich dir jetzt erklären.

Was sind Aktien?

Am Anfang ging ein Unternehmen an die Börse, um sein Projekt oder eine Idee, finanziell Unterstützen zu lassen. Als Austausch gegen Geld bekommt der Unterstützer bzw. Investor Geschäftsanteile des Unternehmens.
Mit diesen Geschäftsanteilen besitzt du nicht nur ein Stück des Unternehmens, sondern wirst auch an der Gewinnausschüttung beteiligt.
Besitzt du eine große Menge an Aktien eines Unternehmens, sicherst du dir sogar einen Sitz im Aufsichtsrat und kannst somit am Unternehmen mitwirken.
Heut zu Tage ist der Aktienmarkt einer der Weltweit größten Marktplätzen, an dem täglich Unmengen an Gelder fließen.

Was ist eine Börse?

An einer Börse werden Unternehmen gelistet von diesen wiederum Aktien gehandelt werden können.
Aktienbörsen sind Weltweit verteilt, es gibt sogar eine in Frankfurt.

Brauche ich ein Depot?

Ein Depot ist wie ein Aufbewahrungsort zu verstehen, indem du deine Aktien aufbewahrst.
Da heute alles Digital und nicht mehr wie früher in Papierform funktioniert, brauchst du ein Depot zum aufbewahren.
Viele Banken bieten die Möglichkeit eines Depots mit Aktien handel an. Haben aber verschiedene Konditionen und somit unterschiedliche Gebühren.

Was ist ein Index?

Bestimmt hast du schon einmal vom DAX gehört, das ist der „Deutsche Aktien Index (DAX)“. Dieser Index umfasst die 30 größten deutschen Unternehmen.
Der Kurs des DAX ergibt sich aus dem Durchschnitt der 30 enthaltenen Aktiengesellschaften.
Ein Index ermöglicht dir somit einen Überblick über alle Unternehmen die in diesem inbegriffen sind.

Was verstehe ich unter Dividenden?

Wenn ein Unternehmen Gewinne erzielt fließt ein Teil dieses Gewinns an alle Aktionäre.
Umso mehr Aktien, also Geschäftsanteile du hältst, umso höher deine Dividende.
Wann ein Unternehmen die Dividenden auszahlt ist vom Unternehmen selbst abhängig.

Aktien – passives und aktives investieren

Aktives investieren
Im aktiven Ansatz des investierens, wettest du gegen den Markt, mit dem Ziel, Gewinne beim Handel zu erzielen.
Dieser Ansatz ist sehr Zeit intensiv und gerade als Privatanleger sehr schwierig, da auch das nötige Kapital vorhanden sein muss.
Stichwort Daytrading.

Passives investieren
Beim passiven investieren, geht es mehr darum Langfristig und stetig zu Investieren.
Dabei investiert man möglichst breit gestreut und in alle Kursschwankungen im Investitionszeitraum.
Im Gegensatz zum aktiven Ansatz profitiert man von den Schwankungen des Marktes und versucht nicht gegen diese zu wetten.
In den meisten Fällen, zum Beispiel bei ETF´s, besitzt man aber, im Gegensatz zum aktiven Ansatz, keine Geschäftsanteile.

Dividenden erhält man aber in beiden Fällen.

Passives investieren mit ETF´s

ETF´s ermöglichen im Bereich Aktien eine gute Chance mit wenig Geld, langfristig ein Vermögen auf zu bauen.
Wie das geht und was ETF´s eigentlich sind, möchte ich in einem extra Beitrag besprechen.

Falls du noch Fragen zu diesem Thema haben solltest oder dich gerne zu diesem Thema mit mir Austauschen möchtest, kannst du dich gerne auf meinen Social Median Kanälen mit mir in Verbindung setzen.

dein
Tony